Die Hägermädels machen Föhr unsicher

Nachdem die Altherrenmannschaft der Insel Föhr einen Besuch abgestattet hatte, verbrachten am Pfingstwochenende nun die Damen ein paar schöne Tage auf dem Nordsee-Eiland. Diese sorgten bereits bei der Anreise aufgrund ihrer einheitlichen T-Shirts für Aufsehen. Nach der Ankunft hielt es niemanden davon ab, trotz der kühlen Wassertemperaturen, ein Bad im Meer zu nehmen.

Anzeige

Was wohl auch dem einen oder anderen Getränk auf der Fahrt geschuldet sein dürfte. Am darauffolgenden Morgen sollte eine Trainingseinheit der besonderen Art folgen und bei einigen Damen Schmerzen in Muskeln hervorbringen, die sie vorher noch nicht kannten. Denn Susan Müller-Paulsen lud zur Yoga-Stunde am Strand ein. Der nordfriesische Wind konnte die hart gesottene Gruppe nicht abhalten. Drei-Wetter-Taft war machtlos und die Handtücher hielt es nicht am Boden. Denn ‚,was fliegen will, soll fliegen‘‘ (Zitat Susan).

In den folgenden Tagen wurden alte Klassiker mit hohem Nervpotential wie ‘Guten Morgen Sonnenschein‘ (um die letzten Schlafmützen aus dem Bett zu holen) oder ‘Das bisschen Haushalt… sagt mein Mann‘ (für die Putzmuffel) ausgepackt. Außerdem wurde die Insel auf Fahrrädern erkundet und der Heimathafen und das Olympic ‘besichtigt‘. Aber seht selbst, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte:

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider